Einrichtung auf Linux?

Kann ich Gardion auch auf Linux Desktop geräten einrichten?

Hallo CaspHop,

wir konnten das ja soweit schon telefonisch besprechen. Grundsätzlich gilt: Wir haben noch keine Anleitungen für die verschiedenen Linux- und BSD-Distributionen erstellen können. Das ist bei jeder Distribution im Detail auch anders gelöst.

Erste Hinweise gibt es etwa hier: https://wiki.archlinux.org/index.php/WireGuard

Über Erfahrungsberichte und Anleitungen hier im Forum freuen wir uns sehr!

Wenn ich die Antwort richtig verstehe, dann sollte es generell möglich sein Gardion auf jeder Linux Distro zum laufen zu bringen!?

Habt ihr eine Art Testmöglichkeit um zu sehen ob es für einen (potentiellen) Benutzer/Abonnenten klappt? Oder wie könnte ich da vorgehen?

(Finde es sinnvoller statt intransparenten Kanälen das direkt im Forum zu klären, dann haben andere auch was davon…)

Herzlich willkommen! Hier zu diskutieren macht eine Menge Sinn, da bin ich voll bei Dir.
Zu Deinen Fragen:

  1. Grundsätzlich sollte das möglich sein, wenn entweder WireGuard als Kernel-Modul nachrüstbar ist oder schon (in die neuesten) Kernel integriert wurde. Dann ist es ein Kinderspiel. Etwa Ubuntu 20.10 bringt alles schon mit. Da muss im Grunde nur noch die Konfigurationsdatei in den network manager importiert werden.
    (https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=Ubuntu-20.04-Adds-WireGuard)
  2. Wir bauen gerade an einer solchen Seite, aktuell testen wir das mit einem beliebigen IP-Tool, etwa „http://ip4.me/“, wenn die IPv4 Adresse 116.202.176.121 lautet wird das Gardion VPN genutzt.

Hier findest Du die Anleitung für gängige Linux-Distributionen: WireGuard auf Ubuntu und Linux einrichten